Luxury Vienna Newsletter
Abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter für nützliche Artikel und Neuigkeiten
04.01.2021

Off-Plan Immobilien in Wien - Besonderheiten des Kaufs

Besonderheiten des Kaufs einer in der Bauphase befindlichen oder Off-Plan Immobilie in Wien - warum sich der Kauf lohnt, der Beschaffungsprozess und die Rückfluss der Investitionen.

Off-Plan Immobilien in Wien - Besonderheiten des Kaufs

Investitionen in Immobilien in Österreich sind ein sehr guter und zuverlässiger Weg, um ein stabiles und regelmäßiges Einkommen zu erzielen und Ihre Investition oft zu verdoppeln. Wir werden Ihnen mehr darüber in unserem Artikel erzählen.

Vorteile des Immobilienkaufs in Österreich

Österreich hat eine sehr günstige geografische Lage, da es sich tatsächlich im zentralen Teil Europas befindet. Grenzländer - Tschechien, Italien, Deutschland, Ungarn und andere. Trotz der Tatsache, dass Österreich ein Binnenland ist, wirkt sich dieser Faktor in keiner Hinsicht auf die Wirtschaftsstabilität aus. Dieses Land hat ein sehr mildes und warmes Klima und beherbergt einige der besten Skigebiete der Alpen. Dies zieht Enthusiasten der aktiven Erholung aus der ganzen Welt an und ein gut entwickeltes Transportsystem ermöglicht es Ihnen, schnell zu jedem Resort zu gelangen.

Bemerkenswert ist auch die Schönheit der Natur in Österreich. Dies ist nicht überraschend, da die Regierung dieses Landes die Einhaltung aller Umweltstandards, sowie die Erhaltung der Flora und Fauna streng überwacht. Fast die Hälfte des Staatsgebiets ist von reichen Buchen- und Eichenwäldern besetzt, und die besondere Dekoration der Alpen sind Nelken, Alpenrosen und das weltberühmte Edelweiß. Diese Pflanzen sind zuverlässig durch die einschlägigen Naturschutzstrukturen des Landes geschützt.

Österreich hat einen sehr hohen Lebensstandard und Sicherheit, da jeder hier lebende Bürger das Gesetz respektiert und versucht, es in allem einzuhalten.

Probleme, wie Inflation oder Arbeitslosigkeit sind dem Land völlig fremd. Österreichische Unternehmen arbeiten immer gerne mit Partnern aus anderen Ländern zusammen. Besonderes Augenmerk soll man auf die Tatsache gerichtet werden, dass die Österreicher Pünktlichkeit, Genauigkeit und Sicherheit in allem sehr hoch schätzen und auch alle allgemein anerkannten Traditionen beachten.

Warum es lohnt sich, in Off-Plan Immobilien in Österreich zu investieren?

Es gibt viele Gründe, warum es sich lohnt, während der Bauphase eine Immobilie zu kaufen. Erstens handelt es sich um ein praktisches Zahlungsschema, bei dem alle Zahlungen schrittweise erfolgen. Zweitens ermöglicht der Immobilienkauf zur Vermietung in der Bauphase erhebliche Einsparungen. Ein Anreiz für die österreichische Regierung, in Immobilien zu investieren, um sie zu vermieten und künftig Steuern auf das monatliche Einkommen zu zahlen, ist die Rückerstattung von 20% Mehrwertsteuer an alle Anleger.
Die Hauptvorteile des österreichischen Primärimmobilienmarktes sind:
Eine Vielzahl von Projekten
Es geht um die Fläche, das Layout, die Art des Wohnraums und andere Besonderheiten. In Österreich kann man, zum Beispiel, komplett neue kleine Apartments oder ein Elite-Townhause kaufen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Wohnkosten in verschiedenen Regionen und Städten Österreichs untereinander erheblich voneinander abweichen können und es auch nicht immer möglich ist, sie für eine ausländische Person zu kaufen.
Hoher Service der Dienstleistungen
So sucht die Mehrheit der österreichischen Entwicklungsunternehmen selbständig nach Wohnungsmietern, die in Betrieb genommen wurden. Solche Maßnahmen entlasten den Investor von der Bemühungen, das Objekt zu vermieten. Darüber hinaus werden alle Reparaturen zentral durchgeführt.
Erschwingliche Preise
Die Kosten für Wohnungen in Neubauten beginnen im Durchschnitt bei 200,000 Euro. Ein kleines Studio wird oft für weniger verkauft.
Relativ geringe Ausgaben für die spätere Instandhaltung von Immobilien
Nebenkosten in Österreich werden vom Mieter voll bezahlt. Darüber hinaus ist die Wohnimmobiliensteuer ein Teil der Stromrechnungen.
Hohes wirtschaftliches Niveau
Durch den Immobilienkauf in einem neuen Gebäude für den persönlichen Gebrauch erhält der Eigentümer die Möglichkeit, in einem Land mit einem hohen wirtschaftlichen Niveau zu leben. Österreich eignet sich gut für Investitionen oder die Gründung eines eigenen Unternehmens, was zum Erlangen einer Aufenthaltserlaubnis beiträgt und die Möglichkeit bietet, in einem der am weitesten entwickelten Länder Europas Geschäfte zu tätigen. Darüber hinaus eröffnen sich für Investoren Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit anderen europäischen Staaten.

Worauf man bei der Auswahl von Off-Plan Immobilien achten sollten

Beim Off-Plan Immobilienkauf in Österreich können Investoren auf viele Nuancen stoßen, die es wert sind, beachtet zu werden. Wenn Sie beispielsweise Immobilien für Ihren eigenen Wohnsitz kaufen möchten, müssen Sie die Kriterien des persönlichen Komforts berücksichtigen. Wenn Sie jedoch ein Haus für eine spätere Vermietung oder einen Wiederverkauf kaufen, sollten Sie die Nachfrageindikatoren sowie den Betrag berücksichtigen, den Sie bereit sind, in den Kauf zu investieren.

Bei der Investition in neue Gebäude in Österreich müssen daher folgende Parameter berücksichtigt werden:
1
Die Kosten sind ein sehr wichtiger, aber nicht immer entscheidender Indikator. Sehr oft kann man mit einem teureren Objekt einen höheren Gewinn erzielen.
2
Ort. Besonders wichtig bei der Mietung von Immobilien. Bevor man Wohnungen in den Gebieten kauft, die bei Touristen am gefragtesten sind, muss man alle Nuancen der Lage und der Verkehrsanbindung untersuchen. Je mehr Einkaufs- und Unterhaltungszentren, Apotheken, Schulen und andere Einrichtungen in der Nähe des Hauses, desto besser.
3
Die Qualität des Hauses selbst. In der Regel gibt es in Österreich keine Probleme mit modernen Neubauten. Aber es tut nicht weh, alles zu überprüfen, vom Baumaterial bis zur Kommunikation.
4
Planung. Der entscheidende Parameter bei der Bestimmung der Wohnungsklasse ist die Immobilienfläche. Zum Beispiel sollen Luxuswohnungen geräumiger sein. Derzeit bevorzugen die meisten Käufer und Mieter mehr offene und freie Flächen.

Das Verfahren für den Immobilienkauf in Österreich

Es ist sehr wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Regeln für den Immobilienerwerb in Österreich in jeder der 9 Regionen dem kommunalen Recht unterliegen und dass das Verfahren für den Immobilienerwerb in jeder Region unterschiedlich ist. Im Wesentlichen entscheidet die Gemeinde, zu welcher Immobilienkategorie das Objekt gehört, und erteilt die Erlaubnis zum Kauf.

Ohne eine Aufenthaltserlaubnis hat ein Ausländer nicht das Recht, Immobilien für eine Einzelperson zu kaufen. Die Gesetzgebung des Landes sieht eindeutig vor, dass nur seine Einwohner hier Quadratmeter besitzen dürfen. Dies sind entweder die Österreicher selbst oder die in Österreich lebenden Bürger der EU-Länder oder Nichtansässige mit Aufenthaltserlaubnis. Dieser Zustand wird besonders streng in Staaten wie Wien, Tirol und Salzburg beobachtet - den "leckersten Stückchen" für Ausländer.

In Regionen wie Nieder- und Oberösterreich, der Steiermark, Kärnten, dem Burgenland und einigen Vororten Wiens sind die Behörden jedoch daran interessiert, ausländische Investitionen anzuziehen. Und es besteht die Möglichkeit, eine Aufenthaltserlaubnis für Investitionen in ein lokales Unternehmen zu erhalten. Hier geht es aber ausschließlich um Gewerbeimmobilien, eine Aufenthaltserlaubnis für den Wohnungskauf wird auch hier nicht erteilt.

Ausländische Käufer ohne Aufenthaltserlaubnis können österreichische Immobilien für das Unternehmen kaufen. Laut Maklern ist diese Methode jedoch nur beim Kauf teurer Objekte gerechtfertigt. Immerhin sind die Ausgaben für die Haltung und Führung eines Geschäfts in Österreich hoch. In diesem Fall muss das Unternehmen in Österreich oder einem anderen EU-Land registriert sein und dort Steuern zahlen.

Für den Kauf selbst muss man zunächst die Besonderheiten der gewünschten Immobilie bestimmen: für Ihren eigenen Wohnsitz, die Vermietung oder diese Räumlichkeiten für gewerbliche Zwecke. Gleichzeitig soll man darüber nachdenken, einen Notar oder einen Anwalt mit den Befugnissen eines Notars zu wählen, der das Geschäft seitens des Käufers durchführt. Dies ist umso notwendiger, wenn Sie zunächst eine Aufenthaltserlaubnis beantragen oder ein Unternehmen registrieren müssen.

Ein anderes Problem, das Sie möglicherweise in der Anfangsstufe lösen müssen, ist die Eröffnung eines Kontos bei einer europäischen Bank, von der der Kauf bezahlt wird. Die Tatsache ist, dass österreichische Banken Transaktionen von russischen Konten für mehr als 10.000 € streng behandeln. In diesem Fall werden Sie sicherlich gebeten, die Quelle der Gelder bestätigte Dokumente vorzulegen. Um dies zu vermeiden, wird Maklern empfohlen, ein Bankkonto in einem anderen EU-Land vorab zu eröffnen. Nach der Kontoeröffnung wird das Geld auf das Konto einer Anwaltskanzlei oder eines Notars überwiesen, der am Kauf- und Verkaufsvorgang beteiligt ist.

Nach Auswahl der Immobilie kann der Käufer eine Überprüfung des Zustands der Immobilie veranlassen. Dies gilt insbesondere für Gewerbeimmobilien und Wohnimmobilien auf dem Sekundärmarkt. Darüber hinaus ist eine Unternehmensprüfung erforderlich, wenn man in ein Unternehmen investieren, um eine Aufenthaltserlaubnis zu erhalten. Experten untersuchen den Immobilienzustand, das Vorhandensein möglicher Schulden in einem Unternehmen oder Objekt und bewerten sie nach verschiedenen anderen Kriterien. Die Ausgaben für diese Prüfung trägt der Käufer selbst.

Danach unterzeichnen der Käufer und der Verkäufer ein sogenanntes "Übernahmeangebot". Dies ist ein offizielles Dokument mit Rechtskraft. Von diesem Moment an ist die Immobilie dem Kunden vorbehalten, und er kann seinerseits auf den Abschluss des Geschäfts nicht mehr verzichten. Alle umstrittenen Fälle werden vor einem österreichischen Gericht geklärt. Das Gericht kann den Käufer im Falle eines Verzichts des Kaufs zur Zahlung einer Vertragsstrafe an die Agentur verpflichten und die Kosten des Unternehmens für die Auswahl und Reservierung des Objekts erstatten.

Ein Notar oder ein Anwalt erstellt nach Unterzeichnung des Kaufangebots einen Kaufvertrag. Es spezifiziert die Angaben über die Parteien, beschreibt das Objekt selbst und zusätzliche Kosten beim Erwerb. Der Verkäufer und der Käufer unterschreiben es. Danach muss der Kunde das Geld für die Immobilie und die damit verbundenen Kosten auf das Treuhandkonto seines Anwalts überweisen. Diese Vereinbarung wird dann an eine Grundverkehrskommission gesendet. Dort wird es innerhalb von 3-4 Wochen, maximal 2 Monaten berücksichtigt. Dieser Schritt ist für alle Kategorien von Ausländern erforderlich. Auch nach Erfüllung der Bedingung für das Vorhandensein eines Aufenthaltsdokuments im Land verbleibt das letzte Wort in der Genehmigung für das Geschäft bei den österreichischen Behörden. Wenn die Kommission die Erteilung einer Genehmigung verweigert, wird das Geld für die Immobilie mit Ausnahme der Agenturprovision vollständig an den Käufer zurückgegeben. Der Eigentümer kann jedoch auch einige Mittel als Entschädigung geltend machen. Wenn das Geschäft genehmigt wird, kann die Immobilie im Grundbuch eingetragen werden.

Off-Plan Immobilien als Investition

Die Immobilienpreise in Österreich steigen trotz des verlangsamten Wirtschaftswachstums weiterhin stark an. Um außerhalb des Plans gutes Geld zu verdienen, muss man nicht nur den lokalen Immobilienmarkt verstehen, sondern auch einen guten Trieb haben. Im Allgemeinen kann ein erfahrener Investor in ein neues Gebäude mit einer 3-4-fachen Kapitalrendite investieren.

Daher ist es notwendig, den Kauf solcher Objekte sorgfältig zu prüfen und alle Für und Wider abzuwägen, um die möglichen Risiken zu berücksichtigen und kein Geld zu verlieren. In der Anfangsphase ist es besser, sich von Vertretern spezialisierter Unternehmen beraten zu lassen, die Ihnen helfen, ein Objekt in einem neuen Gebäude in Österreich mit Gewinn zu kaufen.

Off-Plan Immobilienpreise

Die Immobilienpreise variieren stark je nach gewählter Immobilie und Standort. Um die Reihenfolge der Preise zu verstehen, präsentieren wir Durchschnittswerte für verschiedene Immobilien.

  • Die Preise für ein Apartment mit 2 Schlafzimmern in den Wiener Vororten beginnen bei durchschnittlich 230.000 Euro.
  • Penthouse in der Nähe des Zentrums der Hauptstadt - ab 560.000 Euro.
  • Weiträumige Luxusapartments mit einer Fläche von 200 m² und mehr kosten ab 5,7 Millionen Euro.
Aktuelle Veröffentlichungen:
Abonnieren Sie unseren Newsletter und nützliche Artikel!
Es wird Ihnen helfen, über unsere neuesten Beiträge und Neuigkeiten zu erfahren
Für Anfragen Rufen oder WhatsApp 24/7