Luxury Vienna Newsletter
Abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter für nützliche Artikel und Neuigkeiten
04.12.2020

Mieten einer Wohnung oder Apartments in Österreich

Der Prozess der Anmietung einer Wohnung oder Apartments in Österreich von A bis Z: Wie man mit und ohne Makler findet, das Verfahren - worauf ist bei der Besichtigung von Immobilien zu achten?

Mieten einer Wohnung oder Apartments in Österreich von A bis Z.

Die meisten Expats, die nach Österreich kommen, beginnen ihre Reise in dieses Land mit der Wohnungsmiete. Dies ist der einfachste und bequemste Weg, um an einem neuen Ort zu leben. Selbst wenn Sie überlegen, eine eigene österreichische Immobilie zu kaufen, haben Sie bei kurzfristigen Mietwohnungen Zeit, sich für den idealen Bezirk und Immobilienart zu entscheiden.

Es ist zu beachten, dass der Kauf eines Eigenheims keine Voraussetzung für das Leben in Österreich ist. Auch viele Ortsbewohner bevorzugen es, nicht zu kaufen, sondern Immobilien für lange Zeit zu mieten. Später in diesem Artikel werden wir Ihnen sagen, was Sie wissen müssen, um eine Wohnung in Österreich zu mieten.

Das Verfahren zur Anmietung einer Wohnung in Österreich

Bei der Wohnungsmiete in Österreich muss ein Ausländer folgende Schritte ausführen:
1
Wohnungssuche
Sie können eine geeignete Immobilie über spezialisierte Websites finden oder sich an einen Makler wenden.
2
Beabsichtigung des Objekts
In dieser Phase ist es wichtig, alle Mängel des von Ihnen gewünschten Gebäudes zu entdecken und zu dokumentieren. Wenn Sie planen, ein Haus für längere Zeit zu mieten, sollte diesem Verfahren besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.
3
Vertragsschluss und Zahlung einer Verfallssumme
Im Dokument müssen die Bedingungen und Besonderheiten des Mietvertrags sowie die Rechte und Verpflichtungen der einzelnen Parteien angegeben sein. Ein gut geschriebener Vertrag schützt sowohl den Vermieter als auch den Mieter.
Der Vermietungsmarkt in Österreich ist in erster Linie ein Vermietermarkt, kein Mietermarkt. Es sind die Hausbesitzer, welche die Bedingungen diktieren und ihre eigenen Anforderungen stellen können.
Bevor Sie ein Haus mieten, müssen Sie dem Vermieter Ihren Arbeitsvertrag oder andere Dokumente vorlegen, die Ihre finanzielle Situation bestätigen. Wenn Sie mit einer der Anforderungen oder Klauseln der Vereinbarung nicht einverstanden sind, wird Ihnen möglicherweise ein Mietvertrag verweigert.

Vor der Unterzeichnung eines Vertrags und einer Gebührenzahlung ist es wichtig zu klären, welche Möbel und Haushaltsgegenstände der Hausbesitzer aufbewahren möchte. In Österreich ist es üblich, unmöblierte Häuser zu vermieten. Um sich vor unvorhergesehenen Kosten zu schützen, ist es besser, diese Nuance im Voraus zu klären.

Worauf man bei der Besichtigung von Immobilien achten soll

Planen Sie einen Hausbesuch tagsüber. Auf diese Weise kann man beurteilen, wie gut die Räume beleuchtet sind und auf welche Seite die Fenster zeigen.

Geben Sie an, wie Ihr Wohnraum in der kalten Jahreszeit beheizt wird - es kann sich entweder um eine Zentralheizung oder um einen autonomen Heizraum (Gas oder feste Brennstoffe) handeln. Überprüfen Sie den Zustand der Heizgeräte und ob sie genug sind, um in der kalten Jahreszeit eine angenehme Temperatur aufrechtzuerhalten.

Achten Sie auf Ihre Küche, Bad und WC. Diese Räume sollten vollständig mit Möbeln und Geräten ausgestattet sein. Finden Sie heraus, welche Art von Möbeln der Eigentümer verlässt, und stellen Sie sicher, dass der angeforderte Betrag den Kosten entspricht, wenn Sie eine Wohnung bei Ablöse mieten.

Untersuchen Sie die Fenster. Sie müssen fest montiert sein, ohne Risse oder Lücken. Es lohnt sich auch, Wände und Decken auf Schimmel und feuchte Stellen zu überprüfen.

Der Mietvertrag wird nach folgendem Schema geschlossen:
1
Ausarbeitung eines Vertragsentwurfs
2
Unterschreiben des Dokuments
3
Zahlung der ersten Einlage (Depositengeld)
4
Umzug des Mieters in eine Mietwohnung
5
Registrierung der unterzeichneten Vereinbarung mit dem Steuerdienst
Dieser Vorgang dauert ungefähr einen Monat. Danach erhält jede Vertragspartei eine beglaubigte Kopie des Dokuments.

Wie viel muss man bezahlen?

Bei der Auswahl eines Mietobjekts ist es wichtig zu verstehen, dass die monatliche Miete nicht alle Ausgaben darstellt, die Sie in der Anfangsphase der Anmietung eines Objekts tätigen müssen. Die damit verbundenen Kosten umfassen:
1
Beauftragung eines Maklers
Beauftragung eines Maklers zur Unterstützung bei der Wohnungssuche und Vertragsgestaltung.
2
Kaution
Kaution ist eine Anzahlung für Mietwohnungen und mögliche Sachschäden. Oft entspricht dies den Kosten für drei Monatsmieten.
3
Ablöse
Deckung der Kosten des Vermieters oder Vormieters für die Einrichtung der Wohnung. Wenn der Vormieter beispielsweise einen neuen Kühlschrank für eine Mietwohnung im Wert von 500 Euro gekauft und bei der Abreise nicht abgeholt hat, hat er das Recht, die Erstattung dieses Betrags oder eines Teils davon zu verlangen. In der Regel ist die Rückerstattung von Ablöse zunächst im Vertrag festgelegt.
Ablöse kann auch von einer positiven Seite betrachtet werden. Wenn Sie Ihre eigenen Geräte und Möbel kaufen, können Sie sich das angenehmste Leben schaffen. Wenn Sie Ihr Zuhause wechseln, können Sie Ihre Kosten erstatten, indem Sie den nächsten Mieter in Rechnung stellen.
Nach österreichischem Recht können Vermieter nur für die ersten 6 Monate der Miete eine Kaution verlangen. Aber nicht alle Hausbesitzer nutzen diese Gelegenheit. Oft bitten Vermieter den Mieter einfach, 2-3 Monate Aufenthalt auf einmal zu bezahlen. In diesem Betrag sind auch Steuern und Stromrechnungen enthalten.

Mietpreise in Österreich

Der österreichische Immobilienmarkt ist sehr vielfältig, daher können die Preise hier erheblich variieren. Der Mietpreis von Immobilien kann von folgenden Faktoren abhängen:
Stadt und Wohnort
Das Mieten einer Immobilie in einer Großstadt ist viel teurer als in einer Provinz.
Art des Eigentums
Die günstigste Wohnmöglichkeit sind kleine Studio-Apartments, die teuersten - Landvillen.
Bereich
Je geräumiger die gewünschte Immobilie ist, desto mehr Geld müssen Sie dafür bezahlen. In Österreich beginnt die Fläche der kleinsten Einzimmerwohnung bei 35 qm.
Wenn man die durchschnittlichen Immobilienkosten in Wien berücksichtigt, kosten Sie die monatlichen Kosten für die Anmietung einer Wohnung mit einem Schlafzimmer in der Innenstadt ab 710 Euro. Ähnliche Wohnungen am Rande der Stadt kosten ab 530 Euro.

In Salzburg kostet die Anmietung eines Apartments mit einem Schlafzimmer zwischen 500 Euro pro Monat, mit zwei Schlafzimmern - zwischen 600 und 800 Euro pro Monat, mit drei Schlafzimmern - zwischen 800 und 900 bis 1000 und 1200 Euro pro Monat.

Auswahl einer Region für die Vermietung von Wohnraum

Österreichische Städte unterscheiden sich nicht nur in den Merkmalen der Landschaft, sondern auch im Wert von Immobilien. Als nächstes werden wir uns die Feinheiten der Wohnungsmiete in den attraktivsten Städten Österreichs ansehen.
Diese Stadt gilt als Musikhauptstadt Europas. Es hat eine sehr malerische Lage. Auf der einen Seite der Metropole wachsen die malerischen Wiener Wälder und auf der anderen die Donau. Wien hat viele Kulturen gemischt, von denen sich jede nicht nur in lokalen Traditionen, sondern auch in der Architektur widerspiegelt. Leider wurden viele alte Gebäude während des Krieges beschädigt, aber die meisten wurden restauriert.
Mieten einer Wohnung oder Apartments in Österreich
In den letzten Jahren gehörte die Stadt zu den zehn besten Wohnorten. Wien bietet einen hohen Lebensstandard und komfortable Bedingungen für die internationale Geschäftsentwicklung. Solche Voraussetzungen ziehen viele ausländische Investoren an, die sowohl in österreichische Unternehmen als auch in lokale Immobilien investieren wollen. Gleichzeitig ist der Wohnungskauf oder Anmietung in Wien viel günstiger als in einer Reihe anderer europäischer Hauptstädte.
IMMOBILIEN ZU VERMIETEN
Wien

Niederösterreich

Es ist der größte Bundesbezirk Österreichs in der Nähe von Wien. An die Hauptstadt angrenzende Gebiete, insbesondere auf der Seite des Wiener Waldes, sind für Investoren von besonderem Wert, die lokale Immobilien kaufen möchten.

Niederösterreich ist berühmt für seine Thermalquellen, dank derer viele Wellnessbereiche in der Region entstanden sind. Die Stadt Baden ist besonders bei Touristen beliebt. Es liegt nur 25 km von Wien entfernt auf einer Höhe von etwa 250 m über dem Meeresspiegel, umgeben von Wäldern, Feldern und Weinbergen.

Steiermark

Dies ist ein idealer Ort für Schätzer aktiver Wintererholung. In der Steiermark befinden sich viele der saubersten Seen mit malerischer Natur. In dieser Region gibt es Dutzende von Skipisten mit einer Gesamtlänge von 750 km.

Der Süden der Provinz ist mit Weinbergen bepflanzt und bietet alle Arten von Weinstuben.

Agentur oder unabhängige Suche - was zu wählen

Es gibt keine Regeln, nach denen Ausländer nur unter Einbeziehung eines Maklers nach Wohnraum suchen müssen. Wenn Sie möchten, können Sie auf speziellen Mietseiten selbst die richtige Immobilie finden. Diese Aufgabe ist jedoch viel schwieriger, als es auf den ersten Blick scheint.

Tatsache ist, dass die Eigentümer von etwa 90% der neuen Immobilien es vorziehen, ihre Immobilie über einen Makler zu vermieten. Aus diesem Grund landet der Löwenanteil der Wohnungen einfach nicht ohne Vermittler auf Mietobjekten. Die meisten Immobilien in Wien werden von Investoren und Eigentümern ganzer Gebäude gemietet, die es vorziehen, einen professionellen Vermittler zu beauftragen und nicht mit jedem potenziellen Mieter persönlich Zeit zu verschwenden.

Die Einstellung eines Qualitätsvermittlers hat eine Reihe weiterer Vorteile.
1
Ein guter Makler hilft Ihnen dabei, die Vor- und Nachteile jeder Immobilie hervorzuheben und die am besten geeignete Option auszuwählen.
2
Mit umfassender Erfahrung in Immobilien kann der Spezialist mit dem Eigentümer begründete Verhandlungen führen, wodurch Sie Immobilien zu einem wirklich günstigen Preis erhalten.
3
Der Hauptvorteil eines Maklers ist die Kenntnis aller rechtlichen und bürokratischen Feinheiten des Mietvertrags. Ein Fachmann hilft Ihnen bei der kompetenten Erstellung eines Mietvertrags und bei der Lösung aller dokumentarischen Probleme.
Sie müssen die entsprechende Provision für die Dienstleistungen eines Maklers zahlen. Es wird in Abhängigkeit von den Wohnkosten berechnet und darf gemäß den örtlichen Gesetzen den Betrag einer monatlichen Miete für kurzfristige Mieten und einer zweimonatigen Miete für einen langfristigen Vertrag nicht überschreiten.
Aktuelle Veröffentlichungen:
Abonnieren Sie unseren Newsletter und nützliche Artikel!
Es wird Ihnen helfen, über unsere neuesten Beiträge und Neuigkeiten zu erfahren
Für Anfragen Rufen oder WhatsApp 24/7