FÖDERALISTISCHE STAATEN
Tirol
Tirol ist berühmt für seine malerischen Landschaften. Es ist das drittgrößte Bundesland und bevölkerungsmäßig das fünftgrößte der Republik Österreich.

Eine Immobilie im Bundesland Tirol kaufen

Tirol ist berühmt für seine malerischen Landschaften. Es ist das drittgrößte Bundesland und bevölkerungsmäßig das fünftgrößte der Republik Österreich. Früher war die Region die Heimat der Habsburger, einer der mächtigsten Dynastien der Welt und heute befinden sich hier einige der teuersten Immobilien des Landes. Umgeben von den österreichischen Alpen bietet Tirol auch eine Reihe erstklassiger Skigebiete, darunter das sehr gefragte Kitzbühel, was es zu einer der beliebtesten Regionen für Immobilieninvestitionen bei wohlhabenden ausländischen Investoren macht. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Faktoren, die die wirtschaftliche Attraktivität Tirols ausmachen, darunter die wirtschaftliche Lage, die Sehenswürdigkeiten, die Immobilienpreise und vieles mehr.

Definierende Merkmale

01
Eines der beliebtesten Reiseziele der Welt

Tirol erstreckt sich über das westliche Österreich und Norditalien und ist mit seinen mehr als 500 Bergen und 600 Gletschern eines der beliebtesten Reiseziele weltweit. Es besteht aus Nord-, Ost- und Südtirol, wobei letzteres seit dem Ersten Weltkrieg zu Italien gehört, während Nord- und Osttirol zu Österreich gehören. Diese beiden Teile bilden zusammen das Bundesland Tirol mit seiner Hauptstadt Innsbruck und einer Gesamtfläche von 12.647 km².

Hinweis! Im weiteren Verlauf des Artikels werden wir uns die Bundesländer in Österreich näher ansehen.

02
Tirol hat die längste Außengrenze und die kleinste dauerhaft besiedelte Fläche aller 9 österreichischen Bundesländer.

Nur 11% der Gesamtfläche sind für eine dauerhafte Besiedlung geeignet. Es wird im Norden von Deutschland, im Osten von Salzburg und Kärnten, im Westen von Vorarlberg und im Süden von Italien begrenzt. Laut Statistik Austria lebten im Jahr 2021 insgesamt 760.105 Menschen in diesem Bundesland.
03
Innsbruck, die Hauptstadt von Tirol

Die Landeshauptstadt Tirols ist ein Universitäts-, Forschungs- und Industriezentrum mit einer Reihe von Hochschulen und Universitäten vor Ort, darunter das älteste Gymnasium Westösterreichs, das Akademische Gymnasium Innsbruck, die Universität Innsbruck, die Medizinische Universität Innsbruck und das MCI Management Center Innsbruck, eine Universität für angewandte Wissenschaften.

Hinweis: Weitere Informationen über die besten Universitäten in Österreich finden Sie in diesem Artikel.

04
Einwohnerzahl 130.000

Im Jahr 2021 hat Innsbruck 130.000 Einwohner, wobei etwa ein Viertel der Gesamtbevölkerung Studenten sind. Außerdem befindet sich in dieser Stadt der Hauptsitz von SOS-Kinderdorf, einer der größten Wohltätigkeitsorganisationen der Welt. Auch MED-EL, einer der größten Hersteller von Cochlea-Implantaten, hat hier seinen Sitz, neben anderen globalen Organisationen.

Sehenswürdigkeiten

Tirol gilt zu Recht als das Touristenziel Nummer eins in Österreich, vor allem im Winter, denn mehr als die Hälfte seiner Fläche wird von Wäldern und Almen dominiert, darunter die Nördlichen Kalkalpen, die Tiroler Schieferalpen und die Tuxer Alpen. Und natürlich gibt es die Hohen Tauern mit dem höchsten Berg des Landes, dem Großglockner (3.798 Meter), der zwischen Osttirol und Kärnten liegt. Im Folgenden stellen wir Ihnen die berühmtesten Attraktionen in Tirol vor:
Schloss Ambras
Schloss Ambras in Innsbruck war früher eine Festung, bis Erzherzog Ferdinand II., der damalige Herrscher von Tirol, es 1564 kaufte und in einen Renaissancepalast umwandelte. Der Mittelpunkt des beeindruckenden Wahrzeichens ist der Spanische Saal, ein 43 Meter langer Festsaal mit einer hölzernen Intarsiendecke und Porträts von Tiroler Adeligen. Außerdem gibt es die Kunst- und Wunderkammer, die neben anderen überraschenden Exponaten die Schwerkraft überwindende Stelzenschuhe und einen versteinerten Hai beherbergt.
Die Hofburg
Die Hofburg, ebenfalls in Innsbruck gelegen, besticht durch eine perlweiße Fassade und wurde ursprünglich als Schloss für Erzherzog Sigmund den Ricken im 15. Jahrhundert erbaut. Später, im 16. Jahrhundert, wurde das Wahrzeichen von Kaiser Maximilian I. erweitert und schließlich, im 18. Jahrhundert ließ Kaiserin Maria Theresia die Hofburg barock umgestalten. Der 31 Meter lange Riesenaal ist das Herzstück der exquisiten Rokoko-Staatsgemächer.
Die Swarovski Kristallwelten
Die Swarovski Kristallwelten wurden 1995 eröffnet und haben sich seither zu einer der Hauptattraktionen Österreichs entwickelt. Das ist nicht verwunderlich, denn das Museum verwöhnt seine Besucher mit der Kristallwolke, die mit insgesamt 800.000 Kristallen geschmückt ist, einem spiegelähnlichen Pool, einem kristallinen Themenspielplatz, einem Turm und einem Labyrinth für Kinder. Außerdem finden Sie in den Wunderkammern eine Winterlandschaft aus Kristallbäumen von Alexander McQueen namens Silent Light, den Kristallwald Eden und ein modernistisches architektonisches Werk von Lee Bul.
Das Goldenes Dachl
Das Goldene Dachl ist eines der markantesten Wahrzeichen von Innsbruck, mit seinen erstaunlichen Wandmalereien und den glitzernden 2.657 feuervergoldeten Kupferkacheln. Das für den römischen Kaiser Maximilian (1459-1519) erbaute Goldene Dachl ist nicht nur von außen ein beeindruckender Anblick, sondern auch das Museum selbst ist einen Besuch wert, vor allem mit der Innsbruck Card und einem Audioguide. Unter den zahlreichen Exponaten befinden sich groteske Ritterhelme, die den Türken des Osmanischen Reiches nachempfunden sind.
Der Stubai Glacier
Der Stubaier Gletscher ist ein ganzjähriges Skigebiet und ein Magnet für Einheimische und Touristen. Mit über 100 km breiten, schneesicheren Pisten ist er perfekt für fortgeschrittene Skifahrer und Tourengeher. Auch Sommerskifahren ist hier möglich, allerdings nur auf einer Höhe zwischen 2.900 m und 3.300 m. Der Stubaier Gletscher verfügt über ein weit verzweigtes Netz von Pisten im Tal, von denen aus Sie eine herrliche Aussicht haben.

Kultur

Mit seiner reichen Kulturgeschichte ist Tirol stolz auf seine Bräuche, Traditionen und sozialen Werte, die es bewahrt und an die nächsten Generationen weitergibt. Es ist bekannt als die Festhauptstadt Österreichs, mit zahlreichen Umzügen, die regelmäßig stattfinden, wie z.B. der Imster Schemenlaufen-Parade, die den Übergang vom Jungen zum Mann darstellt, den Nassereith-Paraden als Abschied vom Winter und dem Schleicherlaufen, das ein einzigartiger und alter Brauch ist, neben anderen fröhlichen Veranstaltungen.
Einmal im Jahr findet das Almabtrieb-Fest statt, bei dem Kühe, Pferde und Ziegen in beeindruckenden Kostümen und Blumen-Kopfschmuck herumlaufen. Nicht zu vergessen der Viehtrieb in Reith, wo ein großes Festival mit Live-Bands und viel lokaler Küche stattfindet.

Tirol ist weltweit berühmt für seine üppigen Kunstfestivals, wie die Innsbrucker Sommertanz Festspiele, das Festival für Alte Musik, die Klangspuren in Schwaz und die "Musik im Riesen" in den Swarovski Kristallwelten.

Wirtschaft

Als eine der florierendsten Regionen in der EU beherbergt Tirol viele große Produktionsunternehmen, wissensbasierte und unternehmensorientierte Dienstleister, Transport- und Einzelhandelsunternehmen sowie ein umfassendes Angebot an öffentlichen Dienstleistungen.
All dies verleiht Tirol eine starke wirtschaftliche Basis, die Schwankungen minimiert. Vor allem Industrieunternehmen erwirtschaften 1/3 der Tiroler Wertschöpfung, während die KMU, das Handwerk und andere Dienstleistungen an der Spitze stehen. Um die Unternehmensentwicklung zu unterstützen, stellt das Bundesland eine Reihe von Programmen und Konjunkturpaketen bereit, die sich auf F&E und Innovation, Unternehmensgründungen und -verlagerungen, den Erhalt der lokalen Infrastruktur, den Zugang zu neuen Märkten und anderes konzentrieren. Jährlich gibt Tirol etwa EUR 154 Millionen aus, um günstige Bedingungen für die Entwicklung der lokalen Wirtschaft zu schaffen.

Hinweis! Bevor Sie ein Unternehmen in Tirol gründen, sollten Sie sich unbedingt mit den Feinheiten des komplizierten österreichischen Steuersystems vertraut machen.

Immobilienpreise

Laut Local ist Tirol zwar die Region mit dem zweitniedrigsten Durchschnittsgehalt in Österreich ( EUR 27.312), verfügt aber über einige der teuersten Immobilien in Österreich. So lag der durchschnittliche Quadratmeterpreis im Jahr 2020 landesweit bei EUR 4.831 für eine Wohnung und EUR 3.360 für ein Haus. Das Bundesland Tirol verzeichnete jedoch mit EUR 5.504 den höchsten Durchschnittspreis für eine Wohnung und lag damit 14% über dem Durchschnitt, noch vor Wien mit EUR 5.340.

Im 1. Quartal 2022 liegt laut Immopreise der durchschnittliche Quadratmeterpreis für eine Wohnung in Tirol bei EUR 7.685 und übertrifft damit weiterhin Wien mit EUR 7.555. Außerdem sind Häuser in Tirol bekanntermaßen ziemlich teuer. In Kitzbühel, einer der begehrtesten Gegenden der Region, liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis bei satten EUR 16.159.

Dieser Anstieg des lokalen Immobilienwerts wird auf die Lage Tirols in den Alpen zurückgeführt, die mit Skifahren im Winter und Sonnenbädern am See im Sommer einen Lebensstil bietet, der viele Menschen anspricht. In der Tat ist diese Region bei internationalen Immobilienkäufern ein sehr beliebtes Ziel für den Erwerb von Zweitwohnungen. Inmitten der Pandemie haben viele Berufstätige die Möglichkeit, aus der Ferne zu arbeiten und entscheiden sich dafür, in ein Haus in den Bergen zu investieren.
Da die steigenden Immobilienpreise hauptsächlich von ausländischen Käufern und Zweitwohnungsbesitzern getrieben werden, hat Tirol versucht, Regeln aufzustellen, um Immobilien auch für Einheimische zu erhalten.
So wurden im Oktober 2021 neue Gesetze eingeführt, die den Bau neuer Ferienhäuser in Gemeinden verbieten, in denen es keine preisgünstigen Wohnungen oder preiswerte Grundstücke gibt. Es gibt bereits seit 1994 bestimmte Vorschriften, die besagen, dass der Anteil der Ferienwohnungen im Bezirk 8 % des Gesamtbestands nicht überschreiten darf. Dennoch wird Kitzbühel nicht ausreichend überwacht, denn es gibt etwa 10.000 unzulässige Wohnungen, was bedeutet, dass die Eigentümer nur selten dort wohnen, obwohl sie die Immobilie als Haupt- oder Zweitwohnsitz angeben.

Warum Sie in Immobilien in Tirol investieren sollten

Für das Jahr 2022 wird erwartet, dass die Nachfrage nach mehr ländlichen Immobilien, insbesondere nach großen Familienhäusern, die es Einzelpersonen ermöglichen, von zu Hause aus zu arbeiten, weiter steigen wird, was die Immobilienpreise in Regionen wie Tirol weiter in die Höhe treibt. Es scheint auch ein Mangel an Luxus-Chalets in den Top-Resorts, einschließlich des bereits erwähnten Kitzbühel, zu herrschen, was bedeutet, dass die Konkurrenz unter den Immobilienkäufern groß ist und man schnell reagieren muss.

Weitere wichtige Merkmale der wirtschaftlichen Attraktivität Tirols sind folgende:
01
Tirol ist über Straße, Schiene und Luft gut angebunden.

Tirol verfügt über ausgezeichnete Straßen-, Bahn- und Flugverbindungen mit der Salzburg-Tiroler Bahn, der wichtigsten Bahnlinie Österreichs. Außerdem gibt es eine Reihe von Flughäfen wie den Flughafen Innsbruck, Kufstein-Langkampfen, Lienz-Nikolsdorf, den Heliport Schwaz und viele mehr. Außerdem soll bis 2032 der Brenner-Basistunnel fertiggestellt werden, der von der Nähe von Innsbruck bis nach Fortezza in Italien führen wird und damit der zweitlängste Eisenbahntunnel der Welt sein wird.
02
Erschwingliche Wohnungen in Skigebieten

Häuser in erstklassigen Skigebieten in Tirol sind im Vergleich zu denen in Frankreich und der Schweiz erschwinglicher (Kitzbühel - EUR 16.159 pro m²). In Courchevel 1850 lag der durchschnittliche Quadratmeterpreis für ein Haus im Jahr 2021 bei EUR 20.100, während in Val D'Isere und St. Moritz durchschnittliche Kosten von EUR 19.300 pro Quadratmeter bzw. EUR 17.400 pro Quadratmeter verzeichnet wurden, wie die Savills Global Prime Price League berichtet.
03
Tiroler Bodenfonds

In Tirol gibt es den Tiroler Bodenfonds, dessen Ziel es ist, den Menschen und der Wirtschaft Zugang zu Wohn- und Gewerbegrundstücken zu günstigen Konditionen zu verschaffen, um Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und zu sichern sowie Unternehmen zu unterstützen. Im Jahr 2021 erwarb der Tiroler Bodenfonds weitere 10 Hektar Land und verdreifachte damit den verfügbaren Bestand.
04
Touristische Zone

In Anbetracht der bereits erwähnten Attraktionen und einer Reihe von Aktivitäten ist es nicht verwunderlich, dass Tirol jedes Jahr etwa 5 Millionen Besucher verzeichnet, was wiederum zu einem Anstieg der Nachfrage nach Kurzzeitmieten führt.
05
Optimale geografische Lage

Tirol hat eine optimale geografische Lage, inmitten von 3 starken europäischen Metropolen, darunter München, Zürich und Mailand, was die Abwicklung von Geschäften und das Reisen in Europa erleichtert.
Die Luxury Immobilien GmbH ist eine der führenden Immobilienagenturen in Österreich und verfügt über ein umfangreiches Portfolio an erstklassigen Ferienhäusern, Apartments in zentralen Lagen und Luxusvillen im ganzen Land.
Unser Unternehmen ist ein lizenzierter Makler für viele der größten Bauträger in Österreich und hat daher Zugang zu den besten Angeboten und Aktionen, wenn es um den Erwerb von Immobilien, Wohn- oder Gewerbeimmobilien, zum Investieren, Wohnen, oder für geschäftliche Zwecke geht.

Unsere hochqualifizierten Spezialisten kümmern sich um alle Details, einschließlich der Analyse des Immobilienmarktes zur Ermittlung des zukünftigen Ertragspotenzials, der Suche nach der Immobilie, der Rechtsberatung und der vollen Unterstützung in allen Phasen der Transaktion, wobei wir Ihnen maximale Transparenz und Sicherheit nach österreichischem Recht garantieren.

Unser Unternehmen hilft Ihnen nicht nur beim Kauf, der Vermietung, der Verpachtung oder dem Verkauf einer Immobilie, sondern wir sind auch gerne behilflich bei der Planung der Immobilie, bei der Beschaffung einer Aufenthaltsgenehmigung, bei der Organisation des Umzugs und bei der Lösung aller mit dem Kauf, der Vermietung oder dem Verkauf einer Immobilie verbundenen Herausforderungen.
Senden Sie ihre Anfrage
Evgeny Pilnikov.
CEO.
Wir rufen Sie gerne innerhalb einer Stunde zurück und senden Ihnen zusätzliche Informationen per E-Mail.
Registrieren Sie sich
Schließen Sie sich über 6.000 Abonnenten an, um über die neuesten Nachrichten und Veränderungen in der Immobilienwelt auf dem Laufenden zu bleiben
und bleiben Sie über die neuesten Veranstaltungen auf dem Laufenden