FÖDERALISTISCHE STAATEN
Das Burgenland
Das Burgenland ist das "jüngste" Bundesland Österreichs, das an der Grenze zu Ungarn liegt und in Bezug auf die Weinanbaufläche (13.840 Hektar) und die Menge des im Land produzierten Weins nach Niederösterreich an zweiter Stelle steht.
  • /
  • /

Eine Immobilie im Bundesland Burgenland kaufen

Es beherbergt auch zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten und Naturgebiete, die einheimische und ausländische Touristen anziehen. Das Burgenland bietet einen relativ ruhigen Lebensstil und die Lebensqualität steigt von Jahr zu Jahr. Österreicher aus anderen Bundesländern ziehen oft hierher, was zu einer konstant hohen Nachfrage nach Immobilien und einem hohen Wert dieser führt. Im Vergleich zu anderen Bundesländern Österreichs ist der Quadratmeterpreis für den Kauf von Immobilien in diesem Bundesland jedoch recht niedrig - zwischen EUR 1.200 und EUR 3.000, was sehr wettbewerbsfähige Preise für Käufer und Verkäufer bietet. Im folgenden Artikel werden wir die Vorteile und wichtigsten Merkmale des Burgenlandes, die Kosten für den Kauf und die Miete von Immobilien sowie die Gründe betrachten, die diese Region zu einem idealen Ziel für das Leben und Investieren machen.

Definierende Merkmale

01
Das Bundesland Burgenland gliedert sich verwaltungstechnisch in 7 Bezirke und 2 Städte mit eigenem Statut, mit 171 eingetragenen Gemeinden. Die Region liegt im Osten Österreichs und ist mit 3.965 Quadratkilometern flächenmäßig das siebtgrößte Bundesland. Ein großer Teil des Gebietes ist von Weinbergen, Obstgärten und landwirtschaftlichen Flächen bedeckt, was größtenteils auf das im Vergleich zu anderen Teilen des Landes wärmere und mildere Klima zurückzuführen ist. Die durchschnittliche Temperatur liegt im Sommer bei +18°C und im Winter bei -1°C. Neben den Wiesen und Weiden gibt es die Voralpen in Oberpulendorf und Oberwart in den Bezirken Eisenstadt, Rust und Neusiedl am See im Burgenland. Hier befindet sich auch der mit 884 m höchste Punkt der Region, der Geschriebenstein.
02
Neben der landschaftlichen und naturräumlichen Vielfalt zeichnet sich das Burgenland durch seine günstige Lage aus: Im Westen grenzt es an die Bundesländer Niederösterreich und Steiermark, im Osten an Ungarn und die Slowakei und im Süden an Slowenien. Die Nähe zu all diesen Ländern gibt dem Burgenland in seinen internationalen Beziehungen Vorrang und ermöglicht ein einfaches Reisen durch Europa. Von der Hauptstadt und größten Stadt des Burgenlandes, Eisenstadt, sind es 1 Stunde nach Bratislava, 2,5 Stunden nach Budapest und 3,5 Stunden nach Ljubljana.
03
Die Region liegt in der Nähe der österreichischen Hauptstadt, die das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes Wien ist. Der Weg von Eisenstadt in die Hauptstadt dauert etwa 50 Minuten mit dem Auto und bis zu 1,5 Stunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Bewohner des Burgenlandes können in Wien arbeiten oder studieren und wohnen etwas weiter von der Hauptstadt entfernt. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis im Burgenland beträgt EUR 2.071 und ist damit halb so hoch wie der Preis in Wien - EUR 4.499.
04
Erwähnenswert sind die regionalen Verkehrsverbindungen, die das Burgenland mit anderen Bundesländern und Ländern verbinden:
  • Autobahnen: A2 (Kärnten - Steiermark - Burgenland - Niederösterreich - Wien), A3 (Eisenstadt - Anschluss an die A2 Richtung Wien) und A4 (Neusiedl am See - Wien).
  • Internationale Fernstraßen: Autobahn 58 von der slowenischen Grenze und 61a ab der ungarischen Grenze.
  • Die Bahnlinie führt durch die Städte Sopron und Deutschkreuz im Bezirk Oberpullendorf.
  • Der internationale Flughafen Wien ist 40 Autominuten (60 km) von Eisenstadt entfernt und hat Flugverbindungen mit vielen EU-Ländern, dem Nahen Osten, den USA, Kanada und Südkorea.

Kultur und Sehenswür­digkeiten

Das Burgenland war ursprünglich im Besitz von Ungarn und Österreichern, was die Kultur, die Architektur und die Bevölkerung dieser Region geprägt hat. Neben den Österreichern gibt es viele Ungarn und Kroaten. Deutsch, Ungarisch und Hradiskisch-Kroatisch sind als Amtssprachen anerkannt.
Das Burgenland lockt Österreicher und Ausländer mit seinen zahlreichen Parks, Naturschutzgebieten, Heilbädern mit Mineralquellen mit seinen sehr gut erhaltenen historischen Denkmälern. Insbesondere der Neusiedler See und die Weinfeste in den Städten Rust, Mörbisch und Purbach sind sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen aus Übersee beliebt.

Im Burgenland gibt es Museen der Komponisten Franz Joseph Haydn und Franz Liszt. Auch viele musikalische Veranstaltungen finden hier statt, wie die Operettenfestspiele am Neusiedler See in Mörbisch, die Opernfestspiele St. Margarethen, Aufführungen in Kobersdorf und Güssing und Konzerte der modernen Musik, bei denen internationale Stars aus Rock, Jazz und anderen Genres nach Wiesen kommen.

Die Region ist auch für ihr reiches kulturelles Angebot und ihre vielen Erholungsmöglichkeiten bekannt, denn es gibt eine Reihe von Naturschutzgebieten, mittelalterlichen Burgen und Klöstern, Museen und Kurorten. Zu den wichtigsten Attraktionen gehören:
Neusiedler See und Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel
Europas einziger Steppensee, der mehr als 250 seltene Tier- und Vogelarten beherbergt. Dieser Ort zieht das ganze Jahr über Touristen an und ist eines der beliebtesten Erholungsziele der Österreicher. Im Winter wird hier Schlittschuh gelaufen, im Sommer sonnen sich die Besucher an den Stränden und fahren Fahrrad, außerdem wird gesurft und gesegelt. Der See und seine Umgebung gehören zum UNESCO-Welterbe.
Die Bergkirche
Die Bergkirche ist eine barocke Kathedrale in Eisenstadt, die mit Fresken, Altären und 200 Skulpturen geschmückt ist. In Eisenstadt-Oberberg befindet sich das Mausoleum des Komponisten Franz Joseph Haydn mit einem Sarkophag aus weißem Marmor, der mit den Anfangstönen der Kaiserhymne verziert ist.
Burg Schlaining
Burg Schlaining ist eine Burg aus dem Jahr 1272, in der das Europäische Friedensmuseum aus dem Jahr 2000 untergebracht ist, das die Geschichte früherer Kriege erzählt. Es handelt sich um eine echte mittelalterliche Festung mit einer Steinbrücke und einem gewölbten Eingang, auf deren Gelände Ritterturniere abgehalten werden.
Burg Forchtenstein
Burg Forchtenstein befindet sich in Forchtenstein an der Grenze zwischen Österreich und Ungarn. Es handelt sich um die Familienburg der Familie Esterházy, in der die Besucher eine Ausstellung von Schmuck, Waffen, Kriegstrophäen und mittelalterlichen Möbeln sehen können.
Thermen mit Thermalquellen
Thermen mit Thermalquellen gibt es in Bad Tatzmannsdorf, Bad Sauerbrunn, Lutzmannsburg und anderen burgenländischen Orten.

Wirtschaft

Die burgenländische Wirtschaft wächst dank der Lebensmittel-, Bau-, Textil-, Bekleidungs- und Elektroindustrie.
Außerdem entwickeln Forschungsinstitute Technologien in den Bereichen Wohnungsbau, Gebäudedämmung und Energieeinsparung.
Einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des Burgenlandes ist die Landwirtschaft: Auf das Bundesland entfallen rund 7 % der land- und forstwirtschaftlichen Produktion des Landes. Vor allem Mais, Weizen, Roggen, Gerste und Zuckerrüben werden hier angebaut. Auch der Gartenbau ist gut entwickelt: Etwa 20 % aller österreichischen Pfirsiche werden hier geerntet, 5 - 8 % der Kirschen, Zwetschgen, Äpfel und Marillen, und bis zu 30 % des gesamten österreichischen Weins.
Die Landesregierung bemüht sich jedoch um den Erhalt der Umwelt und investiert daher in klimaschonende Projekte. Das Burgenland ist ein europäischer Pionier auf dem Gebiet der Windenergie. 2013 wurde die Region stromautark, da mehr als 100 % der Energie aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wurde. Das Burgenland deckt 150% seines Verbrauchs aus erneuerbaren Quellen und kann somit zur Versorgung anderer Regionen beitragen. Darüber hinaus plant das landeseigene Unternehmen Energie Burgenland bis 2025 EUR 419 Mio. in erneuerbare Energien zu investieren.
Die Landesregierung bemüht sich jedoch um den Erhalt der Umwelt und investiert daher in
Von 1995 bis 2013 hat der Europäische Fonds für regionale Entwicklung der EU in das Burgenland investiert und ein Programm aufgelegt, das die Finanzierung von Forschung und Entwicklung sowie die Schaffung von Technologieparks für die Vorbereitung und Durchführung von High-Tech-Projekten, insbesondere für mittlere und kleine Unternehmen, zum Ziel hatte.

Darüber hinaus ist die wirtschaftliche Entwicklung des Burgenlandes auch mit dem Tourismus verbunden. Rund 2,5 Millionen Menschen aus dem In- und Ausland kommen vor allem an den Neusiedler See und in die Weinberge, aber auch in andere Schutzgebiete und Parks wie den Naturpark Landseer Berge, das Vogelschutzgebiet Lange Lacke, das Naturschutzgebiet Batthyanyfeld und in die Thermen.

Immobilien im Burgenland

Auf dem burgenländischen Immobilienmarkt dominieren Eigenheime, gefolgt von Apartments, Villen, Stadthäusern, Eigentumswohnungen, Bungalows und Schlössern. Für Käufer stehen sowohl neue als auch historische Objekte zur Verfügung.
Die Kosten für Immobilien im Burgenland sind im Bundesdurchschnitt nach wie vor am erschwinglichsten, aber die Region verzeichnet weiterhin einen stetigen Anstieg der Preise. Nach Angaben der Wirtschaftskammer Österreich sind im November 2021 für 5 Jahre (von 2016 bis 2021) die Kosten für Eigenheime um 10,3%, für Reihenhäuser um 22,5% und für Eigentumswohnungen um 16,4% gestiegen. So stieg im ersten Halbjahr 2021 die Zahl der Immobilienkäufe in der Region im Vergleich zu 2020 um 29,3% - von 2.937 auf 3.797 Wohneinheiten. Laut 600 RE/MAX-Experten wird der burgenländische Immobilienmarkt auch im Jahr 2022 weiter wachsen, die Nachfrage soll um 7,3% steigen. Die Preise für Häuser werden voraussichtlich um 5,3 % steigen, die Preise für Eigentumswohnungen um 4,5 % und die Mieten um 2,7 %.
Zusätzlich zu den positiven Immobilien-Statistiken weist das Burgenland im Januar 2021 mit 0,54 % das größte Bevölkerungswachstum des Landes auf. Aus der offiziellen Statistik Österreichs geht hervor, dass die Zahl der burgenländischen Einwohner deutlich gestiegen ist, von 285.685 bei der Volkszählung 2011 auf 296.010 im Jahr 2021, wobei der Anteil der ausländischen Staatsangehörigen an der Gesamtbevölkerung 9,6 % beträgt. Diese Zahlen stehen in direktem Zusammenhang mit den erschwinglichen Preisen für den Erwerb von Immobilien sowohl für Einheimische als auch für Ausländer sowie der wirtschaftlichen und politischen Stabilität der Region.

Hinweis: In unserem vollständigen Leitfaden zum Kauf von Immobilien in Österreich erfahren Sie mehr über den Kauf-/Verkaufsprozess, welche Steuern Sie zahlen müssen, wie Sie die Rentabilität Ihrer Investition langfristig sicherstellen können und vieles mehr.

Etagenwohnungen, also Wohneinheiten, bei denen der Eigentümer eines privaten Quadratmeters auch Miteigentümer der Gemeinschaftsflächen (Stiegen, Flure, Grundstücke usw.) ist, sind im Burgenland sehr beliebt.
Die Kosten für Eigentumswohnungen beginnen bei EUR 165.000. Ebenfalls auf dem burgenländischen Immobilienmarkt zu finden sind Wohnungen, deren Preise zwischen EUR 92.000 und EUR 1.028.000 liegen und deren Quadratmeterpreise (im Jahr 2021) zwischen EUR 1.390 und EUR 2.200 liegen. Die teuersten Preise für Einfamilienhäuser sind nach wie vor in Neusiedl am See zu finden, wo der durchschnittliche Quadratmeterpreis EUR 4.287 beträgt, während die günstigsten Preise für Immobilien im Bezirk Rust zu verzeichnen sind - EUR 1.274.

Gleichzeitig ist der Mietmarkt im Burgenland hauptsächlich durch Wohnungen geprägt. Mit Stand Januar 2022 liegen die Mietkosten für Wohnungen zwischen EUR 390 und EUR 1.750 pro Monat, der Durchschnittspreis pro Quadratmeter beträgt EUR 10,75. Die Preise für freistehende Häuser beginnen bei EUR 700 pro Monat und können bis zu EUR 2.130 erreichen. Die Mietpreise für Stadthäuser variieren zwischen EUR 470 und EUR 1.550 pro Monat.

Hinweis:

In Österreich ansässige und nichtansässige Personen, die ihre Immobilie vermieten, müssen die Einnahmen versteuern. Mehr darüber und über das österreichische Steuersystem insgesamt können Sie in diesem Artikel lesen.

Wie die Luxury Immobilien GmbH behilflich sein kann

Die Luxury Immobilien GmbH bietet ihren Kunden ein breites Spektrum an Immobilien, von der kleinen Wohnung bis zur Luxusvilla, in ganz Österreich an.

01
Unsere hochqualifizierten Experten informieren Sie nicht nur über den Wohn- oder Gewerbeimmobilienmarkt im Burgenland oder in jedem anderen Bundesland, sondern bieten eine professionelle Rechtsberatung, führen eine eingehende Analyse Ihrer zukünftigen Einkommensmöglichkeiten durch und helfen Ihnen bei Bedarf bei der Suche nach geeigneten Finanzierungsmöglichkeiten.
02
Unsere Experten kümmern sich stellvertretend für Sie um alle Belange des Kauf- bzw. Verkaufsabschlusses, von den Verhandlungen mit dem Verkäufer über die Beschaffung der notwendigen Dokumente bis hin zur Eigentumsübertragung. Dabei garantieren wir Ihnen maximale Transparenz und Sicherheit nach österreichischem Recht.
03
Zu den Serviceleistungen des Unternehmens gehören auch die Innenausstattung, die Verwaltung von Immobilien und die Suche nach zuverlässigen Mietern, die Unterstützung bei der Registrierung von Aufenthaltsgenehmigungen und die Organisation von Umzügen sowie alle damit verbundenen Fragen.
Senden Sie ihre Anfrage
Evgeny Pilnikov.
CEO.
Wir rufen Sie gerne innerhalb einer Stunde zurück und senden Ihnen zusätzliche Informationen per E-Mail.
Registrieren Sie sich
Schließen Sie sich über 6.000 Abonnenten an, um über die neuesten Nachrichten und Veränderungen in der Immobilienwelt auf dem Laufenden zu bleiben
und bleiben Sie über die neuesten Veranstaltungen auf dem Laufenden