19.10.2020

TOP-10 zukunftsreichste Gemeindebezirke Wiens für den Wohnungskauf

Die zukunftsreichsten Gemeindebezirke Wiens für den Immobilienkauf für Ausländer sind 1. Innere Stadt, Leopoldstatt, Landstraße, Döbling und andere. Ihre wirtschaftliche und touristische Attraktivität.

TOP-10 zukunftsreichste Gemeindebezirke Wiens für den Wohnungskauf

Luxury Vienna Newsletter
Abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter für nützliche Artikel und Neuigkeiten

Gemeindebezirke Wiens: Wo kauft man Wohnung?

Wien ist in 23 Gemeindebezirken unterteilt. Expatriates in der Stadt wohnen normalerweise in den Gemeindebezirken 1, 4, 6, 7 und 9, 18 und 19 oder in den mittelpreisigen Gebieten der 3. und 23. Gemeindebezirke. Der 1. Gemeindebezirk ist ein erstklassiger Gemeindebezirk, aber der 18. und 19. Bezirk werden bevorzugt, da sie in der Nähe der internationalen Schule und der Internationalen Atomenergiebehörde liegen, wo viele Ausländer arbeiten. Diese beiden Gemeindebezirke, die Vororte sind, bieten eher Häuser als Wohnungen an, und der 18. wird oft von Familien bevorzugt.

Gemeindebezirk (Innere Stadt)

Der 1. Gemeindebezirk ist das Herz von Wien und wurde 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
Es ist das beliebteste und begehrteste Reiseziel der Stadt für Käufer von Luxusimmobilien, die sich für seine Kultur und Geschichte interessieren.

Wien ist eine sehr kompakte Stadt. Wenn Sie sich im Zentrum befinden, können Sie die Grenze innerhalb von 30 Minuten in jede Richtung erreichen.

Es gibt viele Touristen im Zentrum von Wien, aber es ist ein komfortabler Gemeindebezirk, in der man nur wenige Gehminuten von berühmten Kunstgebäuden entfernt wohnen kann, darunter:

  • Wiener Staatsoper;
  • das Albertina Museum;
  • Kunsthistorisches Museum.
Ebenfalls im ersten Gemeindebezirk befindet sich die breite Einkaufsstraße Kärntnerstraße, die mit Luxusgeschäften und mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants übersät ist.

Apartments mit drei Schlafzimmern in der Umgebung kann bis zu 1 390 000 Euro kosten.
1. Wiener Gemeindebezirk (Innere Stadt)
1. Wiener Gemeindebezirk (Innere Stadt)

Gemeindebezirk (Leopoldstadt)

Leopoldstadt ist ein Gebiet, wo sich der Praterpark, das herrlichen Augarten und vielen Restaurants befinden. Es ist ein großer Bezirk an der Nordseite des Donaukanals mit einer multikulturellen Atmosphäre. Der Gemeindebezirk liegt in der Nähe des Stadtzentrums. Der zweite Gemeindebezirk war seit 300 Jahren die Heimat für die jüdischen Bevölkerung Wiens. Jetzt ist das Gebiet attraktiv für Studenten der nahe gelegenen Wirtschaftsuniversität und Ausländer.

Neue Apartments mit zwei Schlafzimmern in Leopoldstadt kostet 850 000 Euro. Eine 240 m² große Wohnung kostet rund 2 050 000 Euro.

2. Wiener Gemeindebezirk (Leopoldstadt)
2. Wiener Gemeindebezirk (Leopoldstadt)

Gemeindebezirk (Landstraße)

Es ist das diplomatische Stadtviertel und ein attraktives Wohngebiet, nur wenige Gehminuten von der Innere Stadt entfernt. Das Viertel liegt in der Nähe des Schwarzenbergplatzes und bietet elegante Häuser, schicke Hotels und teure Restaurants.

Ebenfalls in der Nähe sind:

  • Stadtpark;
  • Belvedere-Garten;
  • Der Hauptverkehrsknotenpunkt ist der Hauptbahnhof der Stadt Wien-Mitte, zu dem auch das Stadtflugterminal gehört, das direkte Bahnverbindungen zum Flughafen bietet.
  • großer Markt Rochusmarkt.
Apartments mit zwei Schlafzimmern in der Nähe des Belvedere-Gartens kosten rund 690 000 Euro. Eine Wohnung von 53 m² kostet 210 000 Euro, eine Einzimmerwohnung 185 000 Euro.

Gemeindebezirk (Mariahilf)

Der 6. Gemeindebezirk liegt im Norden der Mariahilferstraße, der Haupteinkaufsstraße, die von Innere Stadt nach Penzing führt. Berühmte internationale Marken haben ihre Flagship-Stores in der Mariahilferstrass. An den vier Wochenenden vor Weihnachten wird die Straße zu einer Fußgängerzone, in der Millionen von Kunden bedient werden.

Der östliche Teil des 6. Gemeindebezirks in der Nähe der Lastenstraße ist ein unkonventioneller Gemeindebezirk mit eleganten Apartments und Studios. Es ist auch das Zentrum des Wiener Nachtlebens mit einer großen Auswahl an trendigen Bars und Restaurants.

Sekundäre Wohnung im Bezirk Mariahilf werden zu einem Durchschnittspreis von 3 200 Euro/ m² angeboten, Primär – 4 700 Euro/m².
6. Wiener Gemeindebezirk (Mariahilf)
6. Wiener Gemeindebezirk (Mariahilf)

Gemeindebezirk (Neubau)

Der siebte Gemeindebezirk, Neubau, war früher von Künstlern und Studenten besiedelt, da hier viele günstige Mietangebote zu finden waren. Heute ist der Bezirk sehr gefragt und nicht mehr billig (obwohl er für Wien nicht der teuerste ist).

Neubau hat viel mit dem 6. Gemeindebezirk (Mariahilf) gemein. Wie das 6. grenzt es an die sehr kommerzielle Mariahilferstraße und hat den Ruf, ein trendiger Gemeindebezirk zu sein. Es ist leicht, hier ein gutes Restaurant zu finden, ganz zu schweigen von schicken Bars und einem lebhaften Nachtleben.

Hier kann man für 1 600 000 Euro eine moderne Vierzimmerwohnung kaufen. Ein Haus mit zwei Schlafzimmern und einer Terrasse kostet 700 000 Euro.

Gemeindebezirk (Alsergrund)

Das neunte Gemeindebezirk Alsergrund wird oft als Universitätsviertel bezeichnet, da hier die berühmte Universität Wien untergebracht ist. Das ehemalige Haus von Sigmund Freud steht noch heute hier in der Berggasse und ist heute das Freud-Museum. Im gesamten Alsergrund befinden sich zahlreiche Krankenhäuser und Kliniken. Studenten und Angehörige der Gesundheitsberufe machen einen erheblichen Teil der Bevölkerung der Region aus. In einigen Bezirksteilen gibt es luxuriöse Townhouses, die denen im benachbarten Josefstadt im 8. Gemeindebezirk ähneln. Alsergrund grenzt im Westen an die Gartelstraße, die als Rotlichtviertel bekannt ist.

Weitere berühmte Sehenswürdigkeiten im 9. Gemeindebezirk sind die Votivkirche (neugotische Kirche) und das Liechtensteiner Schloss (ein großes Barockschloss, in dem ein Teil der beeindruckenden privaten Kunstsammlung des Fürsten von Liechtenstein untergebracht ist). Nördlich von Alsergrund liegt der Bahnhof Franz-Josef Bahnhof, der ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für Reisen nach Nordösterreich ist. Eine 112 m² große Wohnung im 9. Gemeindebezirk kostet 375. 000 Euro.

Gemeindebezirk (Hietzing)

Dieser Gemeindebezirk im Südwesten Wiens, auch als Hietzing bekannt, ist für Landliebhaber gedacht, die inmitten von Natur und Parks und doch in der Nähe von Geschäften und Restaurants im Stadtzentrum wohnen möchten. Es gibt luxuriöse historische Villen im Biedermeier-, Jugendstil- oder Jugendstil. Häuser im 13. Gemeindebezirk sind etwas billiger als im 19. Gemeindebezirk.

Eine Villa mit drei Schlafzimmern im 13. Gemeindebezirk kostet durchschnittlich 3,3 Millionen Euro.

Die Durchschnittspreise für Luxusimmobilien liegen bei rund 6 000 Euro pro Quadratmeter. Der 13. Gemeindebezirk wird aufgrund seiner Nähe zum Schloss Schönbrunn, dem ehemaligen Schloss der habsburgischen Königsfamilie und einer der Hauptsehenswürdigkeiten in Wien, ausgewählt.

Es gibt auch viele Cafés, einen der größten Zoos in Europa und königliche Rosengärten.

Die Kosten für eine 73 m² große Wohnung in der Region Hietzing betragen 250 000 Euro, während 42 m² große Apartments rund 170 000 Euro kosten.

Gemeindebezirk (Währing)

Der 18. Gemeindebezirk ist ein erstklassiger Wohnbezirk mit hohen Preisen und mehreren Grünflächen wie dem Pötzleinsdorfer Park mit englischer Landschaftsgestaltung, dem Türkenschanzpark, dem Schubertpark und dem Währingerpark. In Währing befinden sich auch mehrere traditionelle österreichische Weinstuben.
Das Cottageviertel, das teuerste Wohngebiet in Wien, liegt teilweise in diesem Gemeindebezirk.
Zweizimmerapartments von 90 m² in Währing kosten rund 586 300 Euro, Dreizimmerapartments von 97 m² kann für 706 500 Euro gekauft werden, ein Penthouse von 323 60 m² kostet rund 4 206 400 Euro. Die Kosten pro Quadratmeter im Raum Währing liegen zwischen 6 500 und 12 000 Euro.

Gemeindebezirk (Döbling)

Dieser Bezirk Wiens ist bei Familien beliebt, aber nicht nur, weil es 13 internationale Schulen gibt. Diejenigen mit Kindern sowie diejenigen, die lieber in einer Villa als in einer Wohnung wohnen, gehen normalerweise in den 19. Gemeindebezirk, wo sich die American International School befindet. Das Gebiet von Döbling ähnelt der Landschaft, obwohl man das Stadtzentrum in 20 bis 30 Minuten erreichen kann. Große Villen sind von Grünflächen umgeben und bieten Wanderwege zu nahe gelegenen Dörfern und Weinbergen.
Am attraktivsten ist die Unterkunft im Grinzing-Viertel, einem ehemaligen Dorf, das für seine Weinbars bekannt ist und in dem die Besitzer der Wiener Weinberge lokale Produkte verkaufen.
Historische Villen kosten hier durchschnittlich 2 bis 3 Millionen Euro. Gebäude mit einer besonderen Geschichte und Luxus können zwischen 15 und 20 Millionen Euro kosten. Der Preis für eine Elite-Wohnung mit einer Fläche von 95 m² in einem neuen Gebäude beträgt 1 125 000 Euro, ein luxuriöses Stadthaus – 1 420 000 Euro.
Gemeindebezirk (Döbling)
Gemeindebezirk (Döbling)

Gemeindebezirk (Liesing)

Es ist ein großer Bezirk, das noch einen Teil seiner früheren ländlichen Atmosphäre mit alten Häusern, Weinbergen, Obstgärten und Wäldern bewahrt. Es haben sich jedoch auch moderne Wohnsiedlungen in der Region sowie Industrieparks herausgebildet, in denen sich führende internationale Unternehmen wie Novartis und Philips befinden.

Hier gibt es viele Heurigen (traditionelle österreichische Tavernen). Bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sind der Alt-Erlaa Wohnpark, ein massiver Wohnkomplex, einer der größten in Wien. Alt-erlaa ist ein typisches Beispiel für Stadtplanung im Stil der 1960er und eine Sammlung hoher, modernistischer Gebäude, in denen über 3000 Wohnungen untergebracht sind, von denen viele über einen Balkon verfügen. Liesing West, bestehend aus den Dörfern Mauer, Rodown und Kalksburg, ist ein gehobenes Wohngebiet und Weinproduktionszentrum im 23. Gemeindebezirk.

51 m² große Apartments mit zwei Schlafzimmern kosten 223 200 Euro. Eine alte Villa von 250 m² kostet 1 150 000 Euro.

Schlussfolgerungen

  • Erster Wiener Gemeindebezirk gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.
  • Für diejenigen, die inmitten von Natur, Parks und Weinbergen leben möchten, sind die 13. und 19. Gemeindebezirke ideal.
  • Die Haupteinkaufsstraße der Stadt, die Mariahilferstraße, befindet sich in der Nähe des 6. und 7. Gemeindebezirke.
  • Der 9. Wiener Gemeindebezirke, auch Alsergrund genannt, grenzt im Westen an die Gartelstraße, die als Rotlichtviertel bekannt ist.
  • Im 19. Wiener Gemeindebezirk befinden sich 13 internationale Schulen.
  • Der Preis für Wohnraum im Gemeindebezirk Mariahilf für Primärwohnungen beträgt 4 700 Euro/m² und im Gemeindebezirk Währing - ab 6 500 Euro/m².
Aktuelle Veröffentlichungen:
Abonnieren Sie unseren Newsletter und nützliche Artikel!
Es wird Ihnen helfen, über unsere neuesten Beiträge und Neuigkeiten zu erfahren
Für Anfragen Rufen oder WhatsApp 24/7